Minion Kollage1.jpg

Literacy Projekt der Kinderpfleger

„Auf der Suche nach den verlorenen Buchstaben”

Wie jedes Jahr haben wir, die Kinderpfleger-Oberstufen des Berufskollegs Kohlstraße,  am 21.11.2017 ein Literacy-Projekt unter dem Motto „Auf der Suche nach den verlorenen Buchstaben” durchgeführt. In diesem Rahmen kamen rund 30 Kinder aus drei Einrichtungen zu uns in die Schule (Ev. Kindertagesstätte Domagkweg,  Ev. Kindertagesstätte Platz der Republik, Städtische Kindereinrichtung für Kinder Höchsten).

Seit Anfang des Schuljahres wurde  in unterschiedlichen Gruppen gearbeitet mit der Aufgabe, jeweils eine Station zu planen und zu gestalten. KIO-1 sollte die Einladungen, sowie die Hälfte der Stationen organisieren, während die KIO-2 für die andere Hälfte der Stationen und  das Theaterstück zuständig war. Das Büffet sollten Schüler aus beiden Klassen unter der Anleitung von Frau Falkenroth und Frau Zaika im Fach „Hauswirtschaftliche Praxis“ zusammen vorbereiten. Die Schüler gestalteten sehr kreative Einladungskarten für die Einrichtungen. Es gab verschiedene Stationen wie  Kamishibai (= ein Papiertheater aus Japan), Namen stempeln, Reimmemory, Geschichtensäckchen, Story Cubes (eigene Geschichten anhand von gewürfelten Bildern entwickeln), Poststation (Karten „schreiben“), Eierkartongeschichten, Buchstaben gestalten.

Am Vortag des Projektes trafen sich beide Klassen morgens in der Schule, um alles vorzubereiten. Die einzelnen Stationen nahmen Form an, es wurdeausprobiert, verbessert, organisatorische Punkte wurden abgeklärt, das Büffet vorbereitet und die Bühne für das Theaterstück aufgebaut. Anschließend gab es die Generalprobe des Theaters.

Am Dienstag, den 21.11., war es dann soweit: der Tag des Projektes. Wir haben die Kinder aus dem Eingangsbereich abgeholt und zum Theaterstück gebracht, wo die Schüler der KIO 2 mit viel Engagement in die Rollen von Räubern, Blumenmädchen und Feen geschlüpft sind und die Kinder auf das Thema des Tages eingestimmt haben. Gruppenweise wurden die Kinder von uns zu den Stationen gebracht. Alle haben nach anfänglicher Schüchternheit mit Freude und Neugier mitgemacht und die vielen Stationen erfolgreich durchlaufen, wo sie jeweils fleißig Stempeln sammeln konnten und die verlorenen Buchstaben zum abschließenden Teil des Theaterstückes den Feen übergeben konnten.

Als Stärkung vor dem Rückweg in die Einrichtungen gab es am Ende im Seminarraum ein reiches Büffet für die Kinder. Froh und mit kleinen Geschenken in Form von Buchstabenkeksen haben sich die Kinder dann verabschiedet. Zum Schluss haben wir, alle Schüler, zusammen aufgeräumt und den Tag mit einem kurzen Rückblick beendet. Dieses Projekt war erfolgreich und die Zusammenarbeit beider Klassen sehr gut.
Anschließend möchten wir uns noch bei allen beteiligten Lehrern für die Unterstützung während des Projektes  sowie bei allen anwesenden Kindergärten bedanken.